S-Bahn Gipfel im Maximilianeum

Am 24.01. waren Karin Beittel und Gregor Sollath für den Ortsverband Bergkirchen bei der Podiumsdiskussion der Landtagsfraktion der Grünen zum Thema:  

Jetzt Einsteigen Ausbau S-Bahn München

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden Ludwig Hartmann Mdl, hat der Geschäftsführer des MVV`s Dr. Bernhard Rosenbusch als Referent über die „Schienenausbau im wachsenden MVV-Verbundraum und Bedarf an Infrastruktur“ referiert.

Verdeutlichung der Zusammenhänge der einzelnen ÖPNV Bausteine

Die S-Bahn Gesamtregion wächst weiter und mit ihr der Verkehr in Südbayern. Die Frage ist: Wie gehen wir mit dem Verkehr um? Seit 2008 hat der Verkehr insgesamt um ca. 20 Prozent zugenommen, die Anzahl der Fahrgäste der Bahn ist von 1972 bis 2018 um mehr als 400 Prozent gestiegen und die S-Bahn München transportiert 840.000 Menschen am Tag. Seit Beginn gibt es bei der S-Bahn München eine Diskrepanz von Angebot und Nachfrage. „Die Stammstrecke der S-Bahn München ist die am meisten befahrene Eisenbahnstrecke Europas – alle zwei Minuten ein Zug, 30 Trassen je Stunde und Richtung.“ Dr. Bernd Rosenbusch fordert vom Bund mehr Geld für die Infrastruktur.

„Geld ist genug da, liebe Politik. Es ist eine Frage der Priorisierung.“

Im Anschluss an diesen Vortrag erläuterte Dr. Markus Büchler, MdL, Sprecher für Mobilität den Maßnahmenplan der Landtagsfraktion.

Ziel ist es, den ÖPNV bis 2035 zum Verkehrsmittel Nr 1 zu machen. Mit einer Verdoppelung der Kapazitäten im S-Bahnnetz bis 2035 für mehr Komfort und Platz, insbesondere im Berufsverkehr.

Die S-Bahn wird immer störanfälliger und überlasteter. Viel zu viele Autos bewegen sich durch München. Stadt und Region München. So kann es nicht weitergehen Wir brauchen eine Verkehrswende, die die Region München von Staus und Luftschadstoffen befreit und mehr Mobilität, Lebensqualität und Klimaschutz
bietet. Dafür braucht es sehr viel mehr Kapazität und Qualität im Schienenverkehr. Und vor allem: Mehr Züge, mehr Gleise, mehr Angebot!

Markus Büchler

Wie kann die S-Bahn pünktlicher, leistungsfähiger und zuverlässiger werden?

Darum drehte sich die hochkarätige Podiumsdiskussion mit unseren Abgeordneten, Mobilitätsexperte Dr. Markus Büchler, dem grünen Vorsitzenden des Innenausschusses des Bayerischen Landtags, Dr. Martin Runge und der haushaltspolitischen Sprecherin Claudia Köhler.

Zu Gast waren Andreas Barth, Vorstand Pro Bahn Oberbayern, Alfred Schreiber, Vorstand VCD Freising-Erding-Dachau, die Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der Grünen München, Kathrin Habenschaden und Martina Neubauer, Stadt- und Kreisrätin Starnberg, Fraktionsvorsitzende.

Beim anschließenden Empfang konnten wir uns noch mit vielen unterschiedlichen Gästen und Referenten über die sehr gelungene Veranstaltung austauschen.

Verwandte Artikel